INTEGRATION HUB @ CAMPUS ESCHENALLEE 

ORT
BERLIN-WESTEND
ZEITRAUM
2020-2023
PARTNER*INNEN
BETEILIGTE 

ROBERT BOSCH STIFTUNG

INTEGRATIONSBÜRO CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF

 

INTERKULTURANSTALTEN - ULME 35

WILLKOMMEN IM WESTEND

BIM BERLINER IMMOBILIENMANAGEMENT GmbH

LANDESAMT FÜR FLÜCHTLINGANGELEGENHEITEN

KULTURRAUM BERLIN GmbH

JUGENDAMT CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF

ARBEITSFELD
MEINE TOLLE STADT
TYP
TRANSFORMATION
STATUS
AKTIV

  DETAILS

  AUFGABE  

Ein ehemaliges Klinikareal in Berlin-Westend mit 8 Gebäuden, darunter zwei Unterkünften für Geflüchtete soll zu einem der wichtigsten Ankommens- und Teilhabestandorten der Stadt entwickelt werden.

  BESCHREIBUNG

  LÖSUNG  

MTS entwirft und steuert in Partnerschaft mit dem Bezirk Charlottenburg einen Planungsprozess, der alle lokalen Institutionen und die Menschen vor Ort einbezieht. Über zwei Jahre soll so in einer gemeinsamen Gestaltung das Areal zu einem lebendigen Campus entwickelt werden.

  WIRKUNG 

Der Campus Eschenallee wird die Leitideen des Konzeptes „Integration Hub“   umsetzen. Vor Ort entsteht eine aktive Gemeinschaft. Es wird ein ganzes Areal zu einem Ort der Gemeinschaft und der Nachbarschaft transformiert. In einem Inkubator können die Menschen Ihre Talente und Ideen zu Initiativen weiterentwickeln.

Seit Sommer 2020 entwickelt MTS mit dem Integrationsbüro des Bezirks Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf, mehreren Senatsverwaltungen und lokalen Initiativen den Standort Campus Eschenalle zu einem Pilotprojekt für Integration. Gefördert wird das Projekt von der Robert Bosch Stiftung und dem Bezirk. 

 

Beim Campus Esche handelt es sich um ein Gelände in Landeshand mit einer Gesamtgröße von 2,1 Hektar  (21.152 qm) inmitten von Berlin-Westend. Bis 2014 gehörte das Areal zur Abteilung Psychologie und Neurologie der Freien Universität Berlin. Mit der Konzentration der Universität auf ihren Campus in Zehlendorf war das Areal ungenutzt. Im Jahr 2015 wurden das leerstehende Bettenhaus und eine Villa als Unterkünfte für Geflüchtete wiedereröffnet.         

 

Im Frühjahr 2020 wurde die Idee entwickelt zwei Straßenblöcke als eine Einheit zu denken und das Areal als sozio-kulturellen Campus zu entwickeln. Das Projekt „Campus Esche“ wird seitdem vom Integrationsbüro Charlottenburg-Wilmersdorf in Kooperation mit MTS sowie den auf dem Areal aktiven Akteur*innen nach Vorbild eines “Integration Hubs”* geplant und realisiert. „Campus Esche“ soll ein Ort werden, an dem Menschen zusammenkommen und gemeinsam Gesellschaft gestalten. Dieser wird durch seine Angebote, das Zusammenwirken der Einrichtungen und die besondere Atmosphäre, Mehrwert für den Bezirk und die Stadtgesellschaft leisten. Zugleich entsteht ein inspirierender und über die Stadtgrenzen hinaus ausstrahlendes Modellprojekt.

  DIE KOMPLETTE GESCHICHTE

Bei Interesse und Fragen kommen Sie gerne jederzeit auf uns zu.

   LET'S TALK  

Gottschedstraße 4

13357 Berlin

T: +49-30-95624929

M: info@mts-socialdesign.com